AKTUELLES

Aktuell

29.09.2017 Spatenstich für den Erweiterungsbau der Kinderkrippe
Aufgrund der anhaltend stabilen Geburtenzahlen und der verstärkten Nachfrage nach Krippenplätzen hatte sich der Gemeinderat frühzeitig dafür ausgesprochen, das Betreuungsangebot für Kinder unter 3 Jahren zukunftsorientiert zu optimieren und die bestehende Kinderkrippe um zwei weitere Kleinkindgruppen zu erweitern. Der Erweiterungsbau der Kinderkrippe wird, etwas südlich versetzt zum bisherigen Gebäude, auf dem unbebauten Gemeindegrundstück am Kindergartenweg realisiert.
 
Zum Start der Bauarbeiten für dieses zukunftsorientierte Projekt der Gemeinde hatte in der vergangenen Woche der Spatenstich auf dem Baugrundstück mit dem planenden Architekturbüro ktl, Rottweil, der für die Erdbauarbeiten beauftragten Baufirma Haas, Schramberg-Sulgen, der Kindergartenleitung, Gemeindeverwaltung und den Gemeinderäten stattgefunden.
 

 
Mit dem Erweiterungsgebäude werden in zwei Gruppen bis zu 20 weitere Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren geschaffen. Die Erweiterung wird dabei über einen Verbindungsgang an das vorhandene Gebäude angebaut. Der neue Komplex ist zudem über einen separaten Zugang vom Kindergartenweg aus erreichbar.
 
Für das Erweiterungsvorhaben der Kinderkrippe mit veranschlagten Gesamtkosten von 1,14 Mio. € wurden Projektzuschüsse des Bundes in Höhe von 248.000,00 € und des Landes, aus dem Ausgleichstock, in Höhe von 250.000,00 € bewilligt. Bei einem reibungslosen Verlauf wird mit einer Baufertigstellung im April 2018 gerechnet.
 
In dieser Woche starten die Bauarbeiten mit der Verlegung einer Fernwärmeleitung im Kindergartenweg vom rückwärtigen Bereich der Turn- und Festhalle bis zur bestehenden Kinderkrippe. Hier kommt es für ca. eine Woche zu Behinderungen im Zugang zu den bestehenden Einrichtungen. Der Kindergartenweg ist von unten her (Zugang von der Hauptstraße) gesperrt und ist nur vom Ortsweg Breite her sicher erreichbar. Wir bitten diese veränderte Situation zu beachten.
 
Mit Beginn der Bauarbeiten auf dem Baugrundstück sollte es zu keinen größeren Behinderungen im Zugang zum Kindergarten und zur Kinderkrippe kommen. Die Anfahrt der Baufahrzeuge zum Baugrundstück erfolgt direkt über die Breite. Die Baustelle wird zum Kindergartenweg und zum angrenzenden Gebäude der bestehenden Kinderkrippe hin mit einem Zaun gesichert.
 
Im Bereich der Baustellenzufahrt am Ortsweg Breite wird für die Dauer der Baustelle ein beidseitiges Parkverbot festgelegt. Wir bitten um Beachtung der veränderten Verkehrsregelung, damit es nicht zu Behinderungen oder zusätzlichen Verkehrsgefährdungen kommt.
 

Villingendorfer
Geschenkgutschein

Der neue Personalausweis

Solarkataster für die 
Dächer im Leadergebiet

Chronik Villingendorf

Dienstleistungen A-Z

Gewerbe

Vereine